anschrift

Telefonnummer
siegel

Spargel

Der Spargel „Asparagus officinales“ ist eine mehrjährige Staude.
In etwa 35 cm Tiefe unter der Erdoberfläche überwintert der Wurzelstock.
Jährlich im Frühjahr treibt der Spargel seine Sprossen durch die Dunkelheit des Erddammes an die Oberfläche. Die Spargelernte kann beginnen.
Allgemein beginnt die Spargelernte, abhängig von der Witterung und der Bodentemperatur Ende April und endet traditionell am 24. Juni (Johanni).
Der Spargel hat dann ausreichend Zeit, sich zu regeneriern und im Folgejahr neue Sprossen zu bilden. Nach der Ernte bilden die verbleibenden Sprossen das Spargelgrün oder das Spargelkraut.

Im Frühjahr 2018 haben wir erstmals Spargel in Herold geerntet!

Im ersten Erntejahr wird nur über einen kurzen Zeitraum von 10 Tagen geerntet, um dem Spargel genügend Zeit zur Regeneration zu geben. Er überwintert so mit kräftigen Pflanzen und gewährleistet nachhaltig in den Folgejahren einen guten Ertrag.
Die Vorbereitung des Ackers begann 2016, mit Aushebung von Bodenprofilen an verschiedenen Stellen
.Hier wurde von Experten beurteilt, ob das Bodenleben intakt und eine gute Durchlässigkeit, sowie Bodenstruktur gegeben ist. Ein guter Boden ohne Verdichtungen ist für den Spargelanbau erforderlich.

Für den Spargelanbau ist die Tiefenlockerung des Bodens von großer Bedeutung.
Die Dämme für die Pflanzung im Folgejahr werden vorgezogen. Da wir für unsere kleine Fläche nicht in die erforderlichen Maschinen und Geräte investieren können, wurde diese Arbeit von einem auf Lohnarbeit im Spargelbau spezialisierten Kollegen durchgeführt.

Dieser reiste mit Traktor und Gerät aus dem Raum Bruchsal/Karlsruhe an und führte die Arbeiten mit modernster Technik aus.
Am 27. März 2017 wurde der Spargel gepflanzt überwiegend Bleichspargel, aber auch einige Reihen Grünspargel.

Bereits vier Wochen später kommen die ersten Spargelpflanzen aus dem Boden.

In jede Reihe wurde ein Bewässerungsschlauch gelegt, um auch bei Trockenheit einen guten Aufwuchs zu erhalten.

Der Winter 2018 war sehr mild.
Der erste Frost kam am 5. Februar, nun hieß es schnell reagieren. Nur bei leicht gefrorenem Boden konnten die Dämme gezogen werden, um nachfolgend eine feine Krümelung durch die Frostgare zu erreichen.

Die Dämme werden gefräst und so eine feine, durchlässige Bodenstruktur erreicht.

Die Reihen werden mit Folie überzogen, darunter erwärmt sich die Erde besser und der Gemüsespargel bleibt beim Durchstoßen der Erde weiß.

Die Folie läßt sich bei gefrorenem Boden mit Hilfe des Traktors leichter ausbringen. So müssen wir auch bei bei Schneegestöber raus und die Zeit nutzen..

Der Spargel wird auf dem Sortierband
auf die vorgeschriebene Größe sortiert.

Am 21. April 2018, der erste Herolder Spargel durchbricht die Erde und wird gestochen.

Sehr viel Handarbeit ist erforderlich,um den Spargel zu ernten und verkaufsfertig zu machen.


Vom Herolder Bauernhof
frisch vom Feld direkt zum Verkauf.

ANFAHRT

KONTAKT IMPRESSUM DATENSCHUTZ